Kontor 2020

Kontor / Stammdaten

Eigene Bankkonten

Ab 17.2.1

Mit der aktuellen Version 17.2.1 können Sie QR-Rechnugnungen erstellen und Bankumsatzdateien mit QR-Rechnungen einlesen. Zudem Zahlungsfiles mit QR-Rechnungen erstellen. Es werden die Belegtypen QR-Rechnung mit Referenz (QRR), QR-Rechnung mit Creditor Referenz (SCOR) und QR-Rechnung ohne Referenz nur mit IBAN/Mitteilung (NON) unterstützt. Definieren Sie in den Bankkonten die notwendigen zusätzlichen Felder. Es werden weitere Monorrelease im Laufe der nächsten Wochen und Monate folgen. 


Ab 17.0.1

Sie können ab sofort auch die QR-IID und die QR-IBAN erfassen. Sowie die Belegart, je nach Ausführung der QR-Rechnung: QR-Rechnung mit Referenz, QR-Rechnung mit Creditor Referenz und QR-Rechnung mit IBAN/Mitteilung.

Die neuen Formulare in der Ausgabe Einkauf&Verkauf>Verkaufsbelege>Drucken/Senden sind aktualisiert und werden ab 2. Halbjahr 2020 dann in einem weiteren Release freigeschaltet werden. 



Ab 16.2.1:

Mit der Einführung der QR-Rechnung mit dem neuen Zahlteil werden ab sofort neue Felder eingeführt. Die produktive Umstellung kann ab 1.7.2019 erfolgen. Damit die Daten in der Übergangszeit schon erfasst werden können und nicht redundant erfasst werden, können Sie ab diesem Release die Anpassungen mache. Beachten Sie bei Verwendung des bisherigen Verfahrens die notwendigen Änderungen ab sofort für die ESR-Belege und Ausgaben.

siehe auch: 

neuer QR-Einzahlungsschein


Erfassen Sie alle von der Buchhaltung und dem Zahlungsverkehr betroffenen Bankkonten der Firma in diesem Bereich. Diese können später in Belegen, Offenen Posten oder auch in Adressen, sowie im Zahlungsverkehr aufgerufen werden.

Ab 16.2.1:


Bis 16.0.1:

So erfassen Sie ein Bankkonto:

  1. Klicken Sie im Navigator auf Stammdaten>Eigene Bankkonten
  2. Klicken Sie in der Toolbar auf Neu.
  3. Geben Sie eine Bezeichnung ein.
  4. Aktivieren Sie die Option Standard, wenn das Bankkonto standardmässig in Ihren Zahlungsaufträgen eingesetzt werden soll. Die Option Inaktiv nutzen Sie, wenn das Konto nicht mehr verwendet wird oder aufgehoben wurde. Die Funktion bewirkt, dass bei Auswahlfelder diese Bank nicht mehr angezeigt wird.

  5. Geben Sie Konto(nummer) und Bankclearing(nummer) BC und IBAN-(Kontonummer) und BIC ein. Im Feld BC und BIC oder auch Bank finden Sie den aktuellen Bankenstamm hinterlegt. Klicken Sie mit der Pfeiltaste nach unten ins Feld erhalten Sie den Bankenstamm und können z.B. via Ort oder Bankname die Stammdaten der Bank ins Auswahlfeld übernehmen.
  6. Alternativ ergänzen Sie die Felder Sitz (Ort) und Inhaber, falls der wirtschtlich Berechtige am Konto ein anderer als die im Firmenstamm hinterlegte Firma ist.
  7. Optional ergänzen Sie für die Nutzung des ESR-Verfahrens mit Andruck von QR-Rechnung oder bisherigen ESR-Belegen (wird bis 2020 vom Finanzplatz Schweiz eingestellt) die Felder ESR-Belegart / Belegart, ESR-TeilNr und bei Verfahren bei Banken zudem die sechstellige Bank-Kunden-Nummer im Feld BkKdNr. Neu ab Version 16.1. erfassen Sie für das ESR-Verfahren oder QR-Rechnung mit Referenzverfahren die QR-IID und die QR-IBAN. Arbeiten Sie mit dem neuen Creditor Reference Verfahren der Schweizer Banken, finden Sie ab dem kommenden Release ein weiteres Feld Creditor Reference.
  8. Erfassen Sie das Finanzkonto, welches diese Konto hinterlegt werden soll.
  9. Erfassen Sie für Banking die URL im Feld Internet. Damit können Sie automatisiert die eigene eBanking Homepage im Bereich Bankauszüge Feld Bankkonto aufrufen.
  10. Geben Sie ggf. weiteren Daten ins Feld Notizen ein.
  11. Speichern Sie mit OK.

Das Feld Konto wird innert Kürze wegfallen, da nur noch die IBAN-Kontonummer verwendet werden darf. Sie können hier auch schon im Feld Konto und Feld IBAN jeweils die IBAN-Nummer erfassen. 


Weitere Details zum bisherigen ESR-Verfahren:

ESR-Belegarten gibt es als: ESR, ESR+ und ESR in EURO und ESR+ in EURO

  • ESR = Einzahlungsschein mit Referenzzeile und Ausgabe der Beträge für CHF  
  • ESR+ = Einzahlungsschein mit Referenzzeile und leeren Betragsfeldern für CHF, z.B. für die Option Ihrem Kunden ein Skonto bei der Zahlung einzuräumen.
  • ESR in EURO = Einzahlungsschein mit Referenzzeile und Ausgabe der Beträge für EUR  
  • ESR+ in EURO = Einzahlungsschein mit Referenzzeile und leeren Betragsfeldern für EUR, z.B. für die Option Ihrem Kunden ein Skonto bei der Zahlung einzuräumen.

Die ESR-Teilnehmernummer erfassen Sie im folgenden Format 01-49745-6. Die BankKundenNummer BkKdNr erhalten Sie bei der Anmeldung zum ESR-Verfahren von Ihrer Bank. Diese ist in der Regel sechsstellig, z.B.  730144.

Übergangszeit ab Release 16.2.1

Damit die QR-Rechnung mit Zahlteil getestet werden kann und die Daten nicht doppelt erfasst werden, können Sie ab dem Release 16.2.1 die Daten für das neue Verfahren schon erfassen. Wenn Sie heute schon mit ESR-Verfahren arbeiten müssen Sie die Daten ebenfalls prüfen und insbesondere die Formulare anpassen. 

Die neuen Belegarten sind: ohne Referenz, QR-Referenz, Creditor Referenz, ESR+ und ESR+ Euro. Die QR-Referenz ersetzt dabei ESR und ESR Euro. Setzen Sie ab sofort den neuen Wert ein. 

Zudem müssen die bisherigen Formulare ab Release 16.2.1 sofort angepasst werden.

Für die Ausgabe des Einzahlungsscheins stellen wir neben dem bestehenden Formularen ESR, BESR sowie ESR+ und BESR+ ab dem Release 16.2.1 neue Formulare zur Verfügung, welche während der Übergangszeit für das bisherige Verfahren genutzt werden können. Wir erweitern die Formularnamen mit dem Zusatz hybrid, in Anlehnung daran, dass das Verfahren für das bisherigen wie auch das neue Verfahren genutzt werden können. 

Sie finden die Formulare ESR hybrid, BESR hybrid sowie ESR+ hybrid und BESR+ hybrid, sowie weitere Formulare auf unseren Downloadseiten. Nutzen Sie diese Formulare ebenfalls für das bisherige ESR-Verfahren. Haben Sie firmenspezifische Anpassungen im bisherigen ESR-Formular vorgenommen, in den meisten Nutzungen wird dies der Fall sein, passen Sie diese Formulare entsprechend an.

Weitere Details zum QR-Rechnung-Verfahren:

Das ESR-Verfahren wird durch die neue QR-Rechnung im 2020 abgelöst. Dabei wird neben neuen Elementen, wie der QR-Code auch bestehenden wie die IBAN-Nummer und die IBAN-Referenz und die Referenznummer ins neue System übernommen. Also die 27-stellige Referenz und deren Berechnung wird auch in der neuen QR-Rechnung Platz finden. Darüberhinaus gut es neu die Option Creditor Reference. Dieses ist ein Bankverfahren ähnlich dem ESR-Verfahren. DAs Feld Creditor Reverenz wird in einem kommenden Release  freigebogene. 

Neue Felder sind Belegart, QR-IID, QR-IBAN, Referenztyp (QRR (QR-Referenz), SCOR (Creditor Reference) oder NON also nur IBAN, optimal gibt es immer die Ausführung mit Zusetztet. Die Referenznummer (bisherige 27-stellige ESR) wird Übernommen, das führt bei QPR dazu die Änderung sofort zu machen, Zudem können zusätzlicher Text in jeder Belegart mitgegeben werden als unstrukturierter Text und als strukturierter Text Teil/## strukturierter Teil. 

Die Testphase für QR-Rechnungen werden laufend freigeben, so passen wir auch die Freigaben an. 

Hier ein Beispiel einer QR-Rechnung mit ESR-Referenz