Kontor 2021

Kontor / Auswertungen - Arbeiten rund um Steueranmeldungen, MwSt-Abrechnungen, Steuerjournale

Jahresabstimmung

Einmal pro Geschäftsjahr müssen die Umsätze und die Steuerjournale mit den eingereichten MwSt-Quartalsabrechnungen abgestimmt werden. 

Sie haben laut MwSt-Verordnung Zeit diese innnerhalb von 180 Tagen nach dem Geschäftsabschluss zu machen und allenfalls eine Korrekturabrechnung einzureichen. 

Nach diesem Datum gelten die eingereichetn Quartalsabechnungen bei der effektiven Methode rsp. die eingereichten Halbjahresabrechnungen bei der Saldosteuersatzmethode oder der Pauschalsatzmethode als defnitiv. 

Wie die MwSt-Abrechnung ist auch die Jahresabstimmung immer an das Kalenderjahr gebunden, auch wenn das Geschäftsjahr des Unternehmens davon abweicht.

Wir nutzen für die Abstimmung die Filtermethode in shakehands Kontor.

Voraussetzungen: 

  • Sie haben die Quartalsabrechnungen oder die Halbjahresabrechungen eingereicht.
  • Buchhalterisch sind alle Sacchverhalte insbesondere aus Umsatzsteuersicht verbucht.
  • Die Quartale oder die Halbjahre die abgerechnt worden sind, sind jeweils zum Zeitpunkt der Abrechnung festgeschrieben worden. 

So erstellen Sie eine Jahresabstimmung:

  1. Klicken Sie im Navigator auf Buchhaltung>Steuererklärungen
  2. Wählen Sie das Geschäftsjahr aus. 
  3. Klicken Sie in der Toolbar auf Neu
  4. Klicken Sie auf Neue MwSt-Abrechnung und bestätigen Sie mit OK.
  5. Wählen Sie im Filter den entsprechen Zeitraum aus Geschäftsjahr, Jahr, Periode Jahr und den Festschreibestatus Alle.
  6. Klicken Sie auf Aktualisieren. shakehands Kontor zeigt nun alle Daten des gewählten Jahres in der Abrechnung an.
  7. Sichern Sie die Jahresabrechnung und vergleichen Sie die bisher eingereichten Quartals- oder Halbjahres-Abrechnungen mit den Salden der Jahresabrechnung. Insbesondere auch mit den Steuerjournalen und den aktuellen Umsatzzahlen von Bilanz und Erfolgsrechnung. Bei Abweichungen erfassen Sie die notwendigen Korrekturbuchungen.
  8. Kehren Sie in die Steueranmeldungen zurück und wenden Sie nun den Filter mit den entsprechen Zeitraum aus Geschäftsjahr, Jahr, Periode Jahr und den Festschreibestatus Nicht festgeschreiben an. Die neue Abrechnung zeigt Ihnen nun die Differenz(en). Rechen Sie diese Differenzabrechnung als Jahresabstimmung ein. 
  9. Geben Sie in der Toolbar auf Drucken/Senden.
  10. Wählen Sie das Formular Jahresabstimmung 2018 und geben Sie dieses aus, rsp. erfassen die abgestimmten Differenz auf dem ESTV-Server elektronisch als Jahresabstimmung.