Formular&Script 2020

Formular&Script / Auftragsformulare erstellen und ändern

Positionstabelle

Eine Tabelle muss mindestens die Bereiche BeginTableHeader und BeginTableFooter enthalten, also einen Tabellenkopf und einen Tabellenfuss. Im Tabellenkopf wird die Bezeichnung der Spalten festgelegt.

Der Inhalt der Spalten wird im Bereich BeginTableRow definiert. Optional kann der Bereich BeginTableBreak eingefügt werden, in dem die Ausgabe im Fall eines Tabellenumbruchs definiert wird.

Die Darstellung der Tabelle mit Ausgabe der Umrandungen, Artikelnummern, Zwischensummen und Überträge wird über Variablen festgelegt.

 

Tabellenkopf

 

Die Spaltenbezeichnungen werden mit DrawText festgelegt. Die Tabelle wird mit SetCurrentTable ausgewählt.

 

Tabellenzeilen und Inhalt der Positionen

 

Der Bereich TableRow wird für jede Position automatisch einmal wiederholt, also entsprechend der Anzahl der vorhandenen Positionen in der Tabelle. 

Die vertikalen Linien der Umrandung werden mit der Anweisung DrawVerticalLine definiert, zusätzlich muss jedoch die Konstante LINIEN_VERTIKAL den Wert TRUE besitzen. Wenn Sie keine vertikalen Linien in der Positionstabelle sowie im Summenbereich wünschen, dann müssen Sie also für die Konstante LINIEN_VERTIKAL den Wert FALSE angeben.

Anschliessend ist im Auftragsformular der Text für die Ausgabe der Steuerspalte definiert.

Danach wird die Ausgabe für StammartikelManuelle Artikel und Alternative Artikel definiert. 

Dabei werden Alternativpositionen kursiv gedruckt, mit einer eingerückten horizontalen Linie abgesetzt und der Text "Alternativposition:" ausgegeben.

Danach wird die Ausgabe der Positionsbezeichnung mit oder ohne Artikelnummer und die Ausgabe der Positionsbeschreibung definiert.

Die Positionsbeschreibung kann auch ein Artikelbild enthalten. Voraussetzung dafür ist, dass das Bild im entsprechenden Artikel hinterlegt ist im Bereich Stammdaten>Artikel und Leistungen, und dass die Konstante ARTIKEL_BILD den Wert TRUE besitzt, siehe Darstellung der Positionstabelle.

Die Position Rabatt wird nur ausgegeben, wenn die Auftragsart nicht Lieferschein und der Rabatt ungleich Null ist.

Menge und Einheit werden bei jeder Auftragsart ausgegeben.

Das Gesamtgewicht wird nur bei der Auftragsart Lieferschein ausgegeben. SteuersatzEinzelpreis und Gesamtpreis werden ausgegeben, wenn die Auftragsart nicht Lieferschein ist. Der Steuersatz wird ausserdem nur dann ausgegeben, wenn die Konstante KLEINUNTERNEHMER den Wert FALSE besitzt.

Definition der Ausgabe für eine Textposition.

Definition der Ausgabe für eine Zwischensumme.

Definition der Ausgabe für einen Seitenumbruch.

Definition der Ausgabe für einen Kommentar. Wird per Default nicht ausgegeben. 

Wenn Sie einen Kommentar ausgeben möchten, müssen Sie folgende Zeilen zwischen elseif und endif einfügen:

Definition des Abstands zur nächsten Positionszeile, wenn die Position kein Kommentar ist.

 

Tabellenumbruch

 

Falls eine Position nicht mehr vollständig auf eine Seite passt, wird automatisch ein Seitenumbruch eingefügt. Die Ausgabe der Positionstabelle wird vor dieser Postion abgebrochen und auf der nächsten Seite mit dieser Position fortgesetzt. Zusätzlich wird vor dem Seitenumbruch eine Zwischensumme ausgegeben.

Die Ausgabe der Zwischensumme kann unterdrückt werden, indem der Konstante ZWISCHENSUMMEN der Wert FALSE zugewiesen wird, siehe Darstellung der Positionstabelle. Der Tabellenumbruch wird im Bereich BeginTableBreak definiert.

 

Tabellenfuss

 

Im Bereich BeginTableFooter wird die Ausgabe der Gesamtbeträge und des Steuerausweises definiert.

Definition der Ausgabe für die abschliessende Linie nach der letzten Position.

Definition der Ausgabe der Gesamtbeträge: Das Gesamtgewicht wird nur bei der Auftragsart Lieferschein ausgegeben.

Das Total Belegrabatt wird nur ausgegeben wenn ein Belegrabatt vorhanden ist. 

Definition der Ausgabe des GesamtbruttobetragsSteuergesamtbetrags und Gesamtnettobetrags für alle Auftragsarten bei Bruttoauspreisung.

Definition der Ausgabe der Steuerauslobung: Die Steuerauslobung ist hier für bis zu fünf Steuersätze ausgelegt. Sie können aber nach dem gleichen Muster weitere Steuersätze angelegen und ausgeben.

Die horizontalen und vertikalen Linien werden mit der Anweisung DrawLine definiert. Voraussetzung dafür ist, dass die Konstante LINIEN_VERTIKAL den Wert TRUE besitzt, siehe Darstellung der Positionstabelle.